Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Kleinere Abschläge beim Heizölpreis

von

Die Heizölpreise notieren heute stabil bis fallend. Es gibt nur wenig Bewegung an den Rohstoffmärkten.

Für die Heizölpreise ist auch heute mit kleinen Abschlägen zu rechnen. Nach einem vorweihnachtlich ruhigen Handelstag notierte Rohöl kaum verändert, und auch der Eurokurs zeigte sich stabil. Trotz einiger bullisher Faktoren stiegen die Rohölpreise gestern nicht weiter – denn die Angst vor der Rezession bestimmt das Geschehen. Am heutigen Vormittag zeigen sich die Rohölpreise jedoch robuster. Anleger fürchten Versorgungsengpässe, ausgelöst durch anhaltende Proteste der Ölarbeiter in Kasachstan und rückläufiger Ölförderung im Iran. Der Opec zufolge mangelt es an Investitionen. Weitere Sanktionen des Westens könnten die Lage verschärfen. Ein weiterer Faktor ist die möglicherweise instabile Lage in Nord-Korea. Über den Nachfolger Kim Jong Ils ist wenig bekannt, ein Machtvakuum könnte dramatische Folgen haben. Nord-Korea könnte der erste „failed state“ sein, der über Atomwaffen verfügt. Aktuell (10:16 Uhr) notieren die Rohölsorten Brent und WTI im Plus. Brent verteuert sich um einen Dollar auf 104,84 Dollar je Barrel, WTI legt um 0,72 Dollar zu und notiert nun bei 94,97 Dollar je Barrel. Der Euro kann die Verluste des Vortags ausgleichen und steigt auf 1,30415 Dollar.

Zurück

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.