Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Erneut Kämpfe in Libyen

von

Euro legt weiter zu

Die Rohöl-Leitsorten folgen weiterhin dem Aufwärtstrend. Die Preise für Brent und WTI steigen weiter. Im Augenblick kostet die Nordseesorte 61,95 Euro pro Barrel, die US-Leichtölsorte 54,93 Euro. Beherrschende Themen sind für Investoren nach wie vor der Konflikt im Jemen sowie in Libyen. Dort kommt es wegen Kämpfen rund um einen wichtigen Verladehafen zu Exportausfällen, berichtet das Handelsblatt.
Dies wirkt sich auch auf den Heizölpreis aus, der seit drei Tagen ansteigt. Einen steigenden Kurs verzeichnet auch der Euro. Erstmals seit Februar liegt der Kurs wieder über 1,12 US-Dollar. Damit stabilisiert sich die Währung weiter. Während die Wirtschaft im Euroraum durch den relativ schwachen Euro angekurbelt wird, bremst der teurere Dollar das Wachstum in den USA.

Zurück

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.