Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

IEA-Bericht schlägt Wellen

von

Heizölpreis gibt deutlich nach. Medien erwarten baldige Euro-Dollar-Parität.

Am heutigen Tag kosten die Leitsorten wieder etwas mehr als gestern: 45,71 US-Dollar müssen Händler für ein Barrel Brent bezahlen, 27 Cent mehr als gestern; für WTI sind 43,07 US-Dollar fällig, 13 Dollar mehr als gestern. Der Heizölpreis stürzt ab auf 55,43 Euro pro 100 Liter (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle).  Die IEA-Meldung, wonach der Ölpreis erst 2020 wieder auf 80 Dollar klettern könnte - bei gleichzeitig hohem Risiko der Stagnation bei 60 Dollar - hat weltweit für großes Medienecho gesorgt. Ölkonzerne wie Ölförderländer müssen sich auf harte Zeiten einstellen und sparen. Ein dauerhaft niedriger Ölpreis könnte sich allerdings auch auf die Entwicklung erneuerbarer Energien auswirken - ihre Einführung setzt eine Teuerung bei fossilen Energieträgern eigentlich voraus. Der Euro gibt nach einem kleinen Vorstoß wieder nach und liegt wieder bei 1,07 US-Dollar. Erwartet werden Wachstumsdaten aus der Eurozone, die vorab bereits positiv aussehen. Das könnte der Währung wiederum Auftrieb geben. Angesichts der erwarteten Zinswende erwarten Medien bereits die Euro-Dollar-Parität, also den 1:1-Umtausch von Dollar in Euro.

Zurück

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.