Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Hollande sucht Verbündete

von

Gespräche mit Obama und Putin geplant. Euro fällt auf 1,06 US-Dollar.

Der französische Präsident Hollande hat offiziell die EU um Unterstützung gebeten. Gleichzeitig sollen Gespräche mit dem US-Präsidenten und dem russischen Präsidenten ausloten, inwieweit der Kampf gegen den sogenannten Islamischen Staat koordiniert ausgeweitet werden kann. Infolge dieser Entwicklung stieg der Ölpreis, fällt aber im Augenblick wieder etwas zurück. Brent kostet 44,48 US-Dollar, 40 Cent weniger als gestern, WTI 42,66 US-Dollar pro Barrel, 46 Cent weniger als gestern. Auch hier sind wieder geopolitische Risiken mit eingepreist. Syrien ist zwar kein bedeutendes Förderland, aber der Irak ist es, zudem Opec-Mitglied und einer der Hauptschauplätze im Kampf gegen IS. Der Euro fällt auf einen Tiefststand und kostet derzeit 1,06 US-Dollar. Dies geschieht nicht unter dem Eindruck der Terroranschläge von Paris, sonst wäre er bereits am Wochenende gefallen. Vielmehr scheint die aktuelle Währungspolitik im Vordergrund zu stehen. Laut dem Wirtschaftsdienst Bloomberg ist dafür der starke Dollar und die hohe Erwartung der Händler verantwortlich. Alles wartet auf die lang ersehnte Zinserhöhung in den USA, die angeblich im Dezember angestoßen werden soll. Das würde den Dollar weiter stärken.

Zurück

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.