Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Aufwärtstrend bei Rohöl

von

Opec will Ölmarkt stabilisieren. Warten auf Ifo-Geschäftsklimaindex und US-Konjunkturdaten.

Die Vorzeichen für den Dax sehen heute nicht besonders ermutigend aus. Offenbar halten sich Anleger vor der Bekanntgabe von US-Konjunkturdaten und dem Ifo-Geschäftsklimaindex deutlich zurück, meldet die ARD. Sollten sich die US-Daten als positiv herausstellen, wäre dieser Umstand Wasser auf die Mühlen der Fed, die möglicherweise im Dezember die Zinsen erhöht. Erhöht hat sich auch der Rohölpreis gegenüber gestern. Die Leitsorten konnten sich ein wenig erholen. Brent kostet derzeit 45,48 US-Dollar pro Barrel, 55 Cent mehr als gestern, WTI 42,44 US-Dollar, 56 Cent mehr als gestern. Gestern hatte Venezuela gefordert, den Ölmarkt zu stabilisieren. Das Opec-Land sieht sich vor massiven finanziellen Problemen. Heute verkündet die Opec, genau das zu tun. Dies wirkt preisstützend. Ob dies aber in Förderquotenkürzungen im Dezember mündet, steht noch infrage. Ebenfalls fraglich bleibt, ob der Euro in diesen Tagen wieder über 1,07 US-Dollar springen kann. Er hat sich wieder etwas erholt, dennoch bleiben die Aussichten eher trübe. Der starke Dollar belastet weiterhin, ebenso wie die Aussicht darauf, dass die EZB ihre expansive Geldpolitik in den kommenden Wochen oder Monaten weiter ausweiten wird.

Zurück

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.