Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Erneute Geldschwemme erwartet

von

Mario Draghi verkündet heute weitere EZB-Politik. Rohölnotierungen teurer, Heizöl weiter günstig.

Am heutigen Donnerstag blicken alle Augen nach Frankfurt: Mario Draghi will den künftigen Kurs der Europäischen Zentralbank verkünden. Es kann davon ausgegangen werden, dass die EZB ihre Geldschwemme noch einmal verstärken wird, um die Inflation anzukurbeln und die Exporte zu erhöhen. Aktienanleger dürften bereits jetzt jubeln, der Dax legt derzeit um ein Prozent zu. Gestern hatte Fed-Chefin Janet Yellen die Anhebung der Zinsen in Aussicht gestellt. Die US-Arbeitsmarktzahlen veranlassen offenbar die Fed, ihre vorsichtige Politik langsam aufzugeben. Dies stärkt den Dollar. Der Euro bleibt bei 1,05 US-Dollar. Sollte Draghi seine expansive Geldpolitik fortsetzen und ausweiten, wird dies dem Euro einen weiteren Dämpfer versetzen.  Etwas berappelt hat sich derweil der Kurs der Rohölnotierungen. Die Leitsorten sind am heutigen Tag etwas teurer geworden. Im Blick bleibt hier die Opec-Konferenz am Freitag. Brent kostet aktuell 43,59 US-Dollar pro Barrel, das sind 91 Cent mehr als gestern. WTI liegt bei 40,63 US-Dollar, das sind 48 Cent mehr als gestern. Der Heizölpreis jedoch befindet sich noch in einem deutlichen Abwärtstrend.

Zurück

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.