Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Exporte steigern

von

Iran kündigt rasche Rohölexporte nach Aufhebung der Sanktionen an.

Über die Weihnachtstage haben sich die Ölpreise nur wenig verändert. Im Augenblick ist eine leichte Aufwärtstendenz erkennbar. Brent kostet 36,81 US-Dollar pro Barrel, 23 Cent mehr als gestern, WTi ist derzeit sogar etwas teurer mit 36,98 US-Dollar pro Barrel und 28 Cent mehr als gestern. Grund für das weitere Verharren des Preises auf der Stelle ist die Äußerung des Iran, nach Aufhebung der Sanktionen seine Rohölexporte rasch steigern zu wollen. Es kommt also zu dem Szenario, das im Vorfeld bereits für Preisdämpfer sorgte: Der Iran wird schnell noch mehr Öl auf den Weltmarkt werfen, um seinerseits Marktanteile zu erobern.  Nach ersten Meldungen könnte der Lageraufbau in den USA in dieser Woche weitergehen. Das würde erneut Druck auf den Ölpreis ausüben. Der Euro bewegt sich derweil ebenfalls kaum. Im Moment kostet die Währung weiterhin 1,09 US-Dollar. Im Laufe des Tages werden neue Konjunkturdaten erwartet. Die vorsichtige Zinsanhebung der US-Fed hat damit wenig Auswirkungen auf den Euro. Weitere Zinsschritte in den kommenden Monaten könnten dies jedoch ändern.

Zurück

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.