Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Keine Beruhigung

von

Ölpreis rutscht erstmals wieder seit 2003 unter 30 Dollar. Erdölexporteure unter Druck.

Der Markt beruhigt sich nicht. Erstmals wieder seit 2003 ist am heutigen Tag die Leitsorte WTI unter die Marke von 30 Dollar gerutscht. Mittlerweile aber konnte sich der Preis wieder berappeln. Aktuell kostet das Barrel des US-Leichtöls 31,42 US-Dollar, Brent liegt bei 30,57 US-Dollar. Entgegen den Erwartungen hat China im vergangenen Monat trotz seiner Wirtschaftsflaute Rekordmengen an Öl eingeführt. Damit werden wahrscheinlich auch die Reserven des Landes aufgestockt. Immerhin konnten die chinesischen Öl-Einfuhrzahlen die Nervosität der Ölhändler etwas beruhigen. Dennoch bleibt der Preis unter Druck. Ebenso wie die erdölexportierenden Länder. Saudi-Arabien verliert täglich Reserven, auch Russland steht massiv unter Zugzwang. Ein wichtiger Teil des Staatshaushaltes des Landes wird durch Öl- und Gasexporte erwirtschaftet. Gleiches gilt für ärmere Erdölexporteure wie Libyen, Nigeria oder Venezuela. In Venezuela steht die Regierung Maduro unter Druck, weil sie die aus Ölexporten finanzierten Sozialprogramme nicht mehr finanzieren kann. Vom Euro gibt es keinerlei neue Meldungen, er steht weiterhin bei einem Preis von 1,08 US-Dollar.

Zurück

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.