Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Drastische Förderkürzung der OPEC

von

Maßnahme ohne Wirkung - Gesenkte Quote lässt Markt erneut unbeeindruckt, Ölpreis fällt

Es ist eine historische Kürzung der Förderquote: Die OPEC wird ab Januar täglich 2,2 Millionen Barrel weniger Öl auf den Markt bringen. Das ist die größte Reduzierung seit der Einführung der Quote Anfang der 1980er Jahre. Und sie ist damit noch deutlicher ausgefallen, als allgemein erwartet wurde. Seit September beläuft sich die gesamte Förderkürzung der OPEC somit auf 4,2 Millionen Barrel. Gebracht hat es allerdings nichts, im Gegenteil.Der Preisverfall konnte nicht gestoppt werden. Nach einem kurzen Anstieg geriet der Rohölpreis erneut in den freien Fall. Die US-Referenzsorte WTI unterschritt sogar zeitweilig wieder die Marke von 40 US$ und notiert zur Zeit bei 40,40 US$ pro Barrel, während die Nordseesorte Brent weniger schwere Verluste hinnehmen musste und aktuell 45,60 US$ kostet.Die Konjunktursorgen wiegen weiterhin schwerer als die Angst vor einer Ölknappheit. Aufgrund der sinkenden Nachfrage ist der Markt gesättigt und die Förderkürzung eher ein Abbau von bestehenden Überkapazitäten. Auch die erneut gestiegenen US-Lagerbestandsdaten für Öl und seine Nebenprodukte sind ein Indiz für diesen Trend. Und aufgrund der prekären Situation einzelner Förderländer, deren Staatsfinanzen aufgrund des niedrigen Ölpreises zunehmend leiden, ist fraglich, ob sie die gesenkte Förderquote nicht unterlaufen werden. Russland, das ebenfalls an der Konferenz teilgenommen hat, schließt sich zumindest nur vorerst und nur unter Vorbehalt einer Kürzung an.

Zurück

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.