Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Preisprognosen sehen Ölpreis im nächsten Jahr bei 100 Dollar

von

Neueste Prognosen der Bank of America sehen das Barrel Brent im Laufe des Jahres 2022 bei über 100 Dollar

Die Bank of America hat kürzlich ihre Preisprognosen für dieses und das nächste Jahr nach oben korrigiert. So sieht das traditionsreiche Geldhaus den Preis für eine Barrel der Nordseesorte Brent im Jahresdurchschnitt bei 68 Dollar, was einer Steigerung um fünf Dollar im Vergleich zur letzten Schätzung entspricht. Für das Jahr 2022 prognostiziert die Großbank sogar einen Preis von 75 Dollar im Vergleich zu den bisher geschätzten 60 Dollar pro Barrel Rohöl. Die Analysten gehen sogar davon aus, dass der Preis für Brent im nächsten Jahr zwischenzeitlich die Grenze von 100 Dollar pro Barrel überschreiten wird.
Als Grund geben die Experten der Bank of America eine das Angebotswachstum übertreffende Nachfrageerholung für die nächsten 18 Monate an. Zeitgleich soll dies jedoch zur Erholung der US-Schieferölindustrie führen, so dass sich der Preis bis zum Jahr 2023 wieder auf durchschnittlich 65 Dollar für Brent absenken wird.  

Indiens Importe sind erneut gesunken

Die Rohölimporte des drittgrößten Ölverbrauchers der Welt sind im Mai erneut gesunken und fielen somit auf den niedrigsten Stand seit drei Monaten. Die Einfuhren fielen damit im Vergleich zum April erneut um knappe 5,5 Prozent auf 17,26 Tonnen, beziehungsweise 4,1 Mio. Barrel pro Tag. Einher mit dem Importrückgang ging ein Absinken des Kraftstoffverbrauchs auf den niedrigsten Stand seit August 2020.
Grund dafür dürften die vielen Lockdowns und Eindämmungsmaßnahmen der Regierung sein, welche in den vergangenen Monaten aufgrund der außer Kontrolle geratenen Corona-Situation in den meisten indischen Provinzen und Bundesstaaten eingeführt wurden.

Notierungen

ICE Gasoil Juli handelte zuletzt bei 600,50 Dollar, +4,50 Dollar. ICE Brent handelt derzeit bei 75,05 Dollar, +0,15 Dollar zum Schluss Montag. ICE WTI handelt aktuell bei 73,11 Dollar. 

Zurück

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.