Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Ölpreise weiterhin auf hohem Niveau

von

Die Ölpreise verbleiben aktuell auf dem bekannt hohen Niveau der letzten Wochen, bis zur nächsten Vollversammlung der OPEC+ wird sich daran auch nichts mehr ändern

Sowohl Brent als auch WTI notieren aktuell so hoch wie seit Oktober 2018 nicht mehr. Dieser Trend wird wohl auch mindestens bis zum Donnerstag anhalten. Dann findet das lang ersehnte Meeting der OPEC+ statt, bei dem das Produzentenbündnis mit hoher Wahrscheinlichkeit weitere Produktionssteigerungen über den Juli hinaus beschließen wird.
Seit Tagen gibt es Spekulationen über den Umfang und den Zeitrahmen der möglichen Fördersteigerungen. Aus Kreisen der OPEC+ selbst hieß es in der letzten Woche, dass eine Anhebung um 500.000 B/T ab August angestrebt wird.
Was auf den ersten Blick sehr gering erscheint, macht mit Blick auf die bisherige Strategie der Allianz allerdings durchaus Sinn. Der Verbund wird die aktuelle Rallye nicht gefährden wollen und auch Saudi-Arabien scheint mit Blick auf die Nachfrageerholung weiterhin extrem vorsichtig agieren zu wollen.

US-Militär fliegt Angriffe auf pro-iranische Milizen

In der irakisch-syrischen Grenzregion ist es gestern Abend zu Luftangriffen auf Milizen gekommen, welchen eine iranische Unterstützung zugesprochen wird. Das Pentagon sprach von einer Reaktion auf Anschläge „pro-iranischer Gruppierungen auf US-Interessen im Irak“. Die US-Seite bezeichnete die Angriffe als notwendige, angemessene und überlegte Maßnahme, welche das Risiko einer Eskalation in der Region begrenzen solle.
Welche Auswirkungen die Luftangriffe auf die momentanen Verhandlungen des Atomdeals haben ist bislang unklar. Auch wenn sich diese nicht direkt gegen den Iran richteten und die USA bei den Gesprächen in Wien offiziell nicht dabei sind, könnten sich nun neue Schwierigkeiten ergeben. Der neue Präsident gilt als konservativer Hardliner welcher einem neuen Atomabkommen weniger offen gegenüberzustehen scheint als es sein gemäßigter Vorgänger Rohani tat.
Neueste Meldungen sprechen davon, dass die Verhandlungen Anfang Juli wieder aufgenommen werden sollen.

Notierungen

ICE Gasoil Juli handelte zuletzt bei 607,75 Dollar, +1,75 Dollar. ICE Brent handelt bei 76,12 Dollar, -0,06 Dollar zum Schluss Freitag. ICE WTI handelt bei 73,87 Dollar.

Zurück

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.