Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Angriff auf Öltanker sorgt für Spannungen zwischen Iran und USA

von

Der Angriff auf einen israelischen Öltanker vor der Küste von Oman belastet die Beziehungen dem Iran und dem Westen

Vergangenen Donnerstag kam es zu einem Angriff auf einen unter israelischer Flagge fahrenden Öltanker im Arabischen Meer, vor der Küste des Oman. Nun haben die USA, Großbritannien und Israel den Iran für den Angriff verantwortlich gemacht. Die US-Navy geht davon aus, dass es sich um einen Drohnenangriff handelte. Diesem sind neben zahlreichen Verletzten auch ein britisches sowie ein rumänisches Crewmitglied zum Opfer gefallen.
Israel machte bereits Ende letzter Woche bekannt, den Iran zu beschuldigen, Experten auf Seiten der USA pflichteten nun bei. Der Iran streitet alle Vorwürfe ab und forderte Israel dazu auf, sämtliche Vorwürfe zu unterlassen. Bereits seit einigen Monaten liegen beide Staaten mit verschiedenen Schiffsangriffen ähnlicher Art im Konflikt zueinander, die Einmischung der USA könnte die bereits schlechte Stimmung innerhalb der Region noch weiter verschärfen.
Für die aktuell zur Diskussion gestellten Verhandlungen eines neuen Atomabkommens könnte eine weitere Eskalation das endgültige Aus bedeuten.

Chinas Konjunktur schwächelt

Zu Beginn der Woche werden die Ölbörsen durch aktuelle Wirtschaftsdaten aus China belastet. Ein offizieller Bericht der chinesischen Regierung wies zum ersten Mal seit 17 Monaten eine rückläufige Entwicklung beim Wachstum der chinesischen Industrieaktivität aus. Ursache sind sowohl hohe Rohstoffkosten, als auch Wartungsarbeiten, welche auf extreme Wetterbedingungen zurück zu führen sind.
Ein Stocken des chinesischen Wachstums würde die Welt wahrscheinlich hart treffen. So hat das Reich der Mitte in den schwersten Phasen der Corona-Pandemie die Weltwirtschaft beinahe im Alleingang getragen und ist noch immer der Stützpfeiler vieler wichtiger Branchen. Inwieweit sich die Lage verschärft oder eventuell stabilisiert wird entscheidende Weichenstellungen für die Ölpreise der nächsten Wochen auslösen.

Notierungen

ICE Gasoil August handelte zuletzt bei 608,75 Dollar, -4,50 Dollar. ICE Brent handelt bei 74,64 Dollar, -0,77 Dollar zum Schluss Freitag. ICE WTI handelt bei 73,10 Dollar.

Zurück

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.