Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Mit Schwung ins neue Jahr

von

Kältewelle lässt Rohöl- und Heizölpreise steigen - WTI bei 81 U$ pro Barrel, Russland dreht Weißrussland den Hahn zu

Mit satten Zuschlägen ist der Ölpreis ins neue Jahr gestartet. Neben den guten Vorgaben von den Aktienmärkten ist vor allem die anhaltende Kältewelle in Europa und den USA weiterhin die Hauptursache des Preisanstiegs. Das Winterwetter stützt vor allem die internationale Heizöl-Nachfrage, welche sich zunehmend zum Motor des aktuellen Ölpreis-Aufschwungs heraus bildet.WTI-Rohöl steigt am Morgen auf über 81 US$, Brent notiert aktuell bei 79,63 US$ pro Barrel. Der deutsche Heizölpreis steigt heute auf bundesweit durchschnittlich knapp 62 €/100L an.Ins Augenmerk der Händler gerät auch im neuen Jahr wieder Osteuropa. Der sich nach Weihnachten anbahnende Pipeline-Streit zwischen Russland und der Ukraine konnte inzwischen beigelegt werden. Dafür stellte Russland nun vorübergehend alle Rohöl-Lieferungen an Weißrussland ein. Das betrifft auch den Transit nach Westeuropa. Die Länder streiten sich um Zölle und Transitgebühren. Sollte der Konflikt anhalten, könnte das den Ölpreis auf dem internationalen Markt weiter nach oben treiben.

Zurück

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.