Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Ölpreis bleibt bewegt

von

Amerikanische Notenbank erwägt weitere Maßnahmen - Ölpreis erholt sich von Verlusten, US-Dollar fällt, Chinas Rohöl-Importe steigen, fallende Heizölpreise

Nach einem schwachen Abschluss am gestrigen Tag, geht es heute Morgen mit dem Ölpreis wieder bergauf. Es ist genau die Mischung eingetreten, auf die die Händler seit dem Wochenende offensichtlich gesetzt haben. Das gestern veröffentlichte Sitzungsprotokoll der amerikanischen Notenbank Fed kündigt weitere geldpolitische Stützungsmaßnahmen für die US-Wirtschaft an. Wie erwartet, reagierte der US-Dollar darauf mit Abschlägen, der Euro gewann hinzu. Das verstärkt heute die Nachfrage nach dem dollarnotierten Rohöl außerhalb des amerikanischen Währungsraums. Zudem sind die Ölimporte Chinas im September deutlich gestiegen, so dass auch von der globalen Nachfrageseite positive Impulse den Trend verstärken. Aktuell zieht WTI auf 82,55 US$ an, Brent legt auf 84,44 US$ pro Barrel zu. Die Euro-Stärke begünstigt heute noch einmal fallende Heizölpreise in Deutschland. Im bundesweiten Durchschnitt gibt der Kurs auf 68 €/100L nach (bei einer Bestellmenge von 3000L). Sollte der Ölpreis seine erneut eingeschlagene Aufwärtsbewegung verteidigen können, muss ab morgen mit steigenden Heizölpreisen gerechnet werden.

Zurück

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.