Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Beginn einer neuen Rohölpreisrally?

von

Die Rohölpreise steigen auch in der neuen Woche weiter. Heizölpreis durch starken Euro gebremst.

Am Freitag Abend schlossen die Kurse von WTI und Brent mit einem deutlichen Plus und notierten bei 112,79 (WTI) sowie 126,65 (Brent) Dollar je Barrel. Wirtschaftsdaten aus den USA und dem EU-Raum stimmen Anleger durchaus optimistisch – doch die Schwäche des Dollars treibt Anleger offenbar verstärkt zu Investitionen in Rohstoffe. Als prominentes Beispiel mag George Soros dienen, dessen Aktionen immer noch den Nimbus des goldenen Riechers haben. In Libyen gibt es zwar leise Anzeichen einer Entspannung der Lage, nachdem der Despot Gaddafi offenbar einem Waffenstillstand zugestimmt hat. Doch kam es am Wochenende zu weiteren heftigen Kämpfen. Die Afrikanische Union hatte mit Gaddafi verhandelt, ohne seinen Rücktritt zum Gegenstand der Gespräche zu machen. Die NATO wünscht offenbar ebenfalls eine Verhandlungslösung. So sagte der NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen, dass es für den Konflikt in Libyen keine militärische Lösung gebe. Die Sorge der Anleger um weitere Einbrüche der Ölförderung in Nigeria hat deutlich zugenommen. Die aktuell laufenden Wahlen wurden überschattet von Bombenanschlägen. Im weiteren Verlauf der Demokratisierung steuert der größte Öl-Exporteur Afrikas äußerst unruhigen Zeiten entgegen. Auch in Syrien und Bahrain hören die Proteste nicht auf. Heizöl wird demnach heute teurer. Nur der starke Euro kann momentan den Preisanstieg bremsen. Die Aufschläge werden etwa einen halben Cent je Liter Heizöl betragen.

Zurück

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.