Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Heizöl News 2017

von

Nachdem die Unterstützung bei Brent und WTI nicht durchbrochen wurde, orientierten sich die Preise nach oben. Doch das Niveau konnte nicht halten werden.

von

Der Markt stellt sich aktuell auf ein höheres Preisniveau ein. Grund sind unter anderem die angehobenen Prognosen für die zukünftige Ölnachfrage.

von

Der Wochenbericht stützt den Heizölpreis, beeinflusst die Rohölpreise allerdings kaum noch. Dabei hat sich der US-Rohölvorrat überraschend entwickelt.

von

Sowohl der Heizöl- als auch die Rohölpreise haben neue Monatshochs erreicht. Brent knackte wegen der bullishen Stimmung sogar seinen Jahresrekord.

von

Hurrikane-Lage in den USA beruhigt sich. Ölbestände sinken aufgrund OPEC-Vereinbarung. Weitere Entscheidungen offen.

von

Die Nachrichtenlage zur OPEC und die US-Ölbestandsentwicklung gaben zusätzlichen Aufwind, sodass auch Brent die 56 US-Dollarmarke überspringen konnte.

von

Die Experten von der Société Générale schätzen die Preisentwicklung für das gesamte nächste Jahr bearish ein, obwohl neue Förderkürzungen möglich sind.

von

Eine sinkende Anzahl von US-Ölbohranlagen lässt vermuten, dass das Produktionswachstum abnimmt, aber Vergangenheitswerte können täuschen.

von

Der Hurrikan Jose mit der Kategorie 1 bleibt aktuelle noch aktiv, doch der Hurrikan Maria kann die nächsten Tage erneut für große Schäden sorgen.

von

Die aktuelle Lage am Ölmarkt könnte die Rohölpreise für WTI noch auf etwa 55 US-Dollar pro Barrel klettern lassen. Dabei sind Rückschläge möglich.

von

Den Widerstand bei 50,45 konnte WTI nicht überwinden, doch der Markt bleibt bullish. Trader sorgen durch Gewinnmitnahmen für leichte Rücksetzer.

von

Kurz nach dem Sturm war die Rede von geringen Schäden und Auswirkungen an den Raffinerien durch Harvey. Der erste Blick täuschte anscheinend.

Seite 6 von 21

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.