Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Erdgasdrosselung stützt Ölpreise

von

Russlands Ankündigung, die Gaslieferungen über die Nord Stream 1 Pipeline künftig zu drosseln, stützt die Ölpreise

Notierungen

ICE Gasoil August handelte zuletzt bei 1065,75 Dollar. Das sind +10,00 Dollar zum Settlement des Vortages.
ICE Brent handelt derzeit bei 106,75 Dollar und damit +1,60 zum Schluss Montag. ICE WTI handelt bei 98,07 Dollar.

Russland drosselt Gaslieferungen

Russland hat angekündigt, die Lieferungen von Gas über die Nord Stream 1 Pipeline in Zukunft noch weiter zu drosseln. Die Kapazität soll demnach auf nur noch 20 Prozent der möglichen Maximalauslastung reduziert werden.
Als Reaktion darauf stiegen die Gaspreise an der ICE zeitweise auf den höchsten Stand seit März. Auch die Ölfutures wurden von der Ankündigung massiv gestützt. Brent stabilisiert sich momentan problemlos über der 100 Dollar Marke.
Laut Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gibt es für Reduzierung der Liefermenge keinen technischen Grund. Die Ursachen dürften demnach rein politischer Natur sein.

Fed kurz vor Zinsanhebung

Erneut sorgen sich Marktteilnehmer um den aktuellen Stand der Nachfrageentwicklung. Diese hängt stark von der kommenden Zinsanpassung seitens der Fed ab.
Es ist davon auszugehen, dass die US-Notenbank morgen Abend eine weitere, starke Zinsanhebung verkünden wird. Zwar dürfte so die aktuell um sich greifende Inflation eingefangen werden, Beobachter befürchten jedoch, dass das Wirtschaftswachstum der USA durch diesen Schritt stark beeinträchtigt wird. Ein Rückgang des Ölnachfragewachstums wäre die unmittelbare Folge.

 

Zurück

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.