Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Nachfrageerholung hält trotz Corona an

von

Trotz der wieder steigenden Infektionszahlen gibt es bei der globalen Ölnachfrage keinen großen Einbruch

Nachdem es in China zuletzt wieder einen starken Anstieg der Neuinfektionen gab und auch der restliche asiatische Bereich erneut mit hohen Inzidenzen zu kämpfen hat, kam es zu neuen, meist regionalen Eindämmungsmaßnahmen.
Doch auch wenn diese einen negativen Einfluss auf die Märkte besitzen, die Auswirkungen dürften bei der aktuellen Welle laut Experten bei weitem nicht so stark sein wie bei den Vorangegangenen. Im Großen und Ganzen wird global auch weiterhin mehr gelockert als verschärft, was die Nachfrage zumindest stabil hält.
Zusätzlich dazu ist weiterhin von einem Angebotsdefizit auszugehen. Die OPEC+ steigert ihre Produktion noch immer nur moderat und eine zeitnahe Rückkehr iranischen Öls auf die Weltmärkte ist angesichts der momentanen geopolitischen Lage mehr als zweifelhaft.
Das US-Außenministerium rief den am Dienstag ins Amt eingeführten Präsidenten Ebrahim Raisi zuletzt dazu auf, die Gespräche über eine Rückkehr zu einem Atomabkommen fortzusetzen. Bisher liegen die in Wien stattfindenden Gespräche dazu weiterhin offiziell auf Eis.

Indien kämpft noch immer mit zweiter Coronawelle

Lagen die Zahlen der Neuinfektionen im Frühjahr noch bei knapp 400.000 pro Tag, entspannte sich die Lage aufgrund von Eindämmungsmaßnahmen und Lockdowns bis zum Sommeranfang wieder. Die meisten Einschränkungen wurden derweil wieder aufgehoben und mit einer täglichen Neuinfektionsrate von knapp 40.000 scheint das Land umgehen zu können.
Dennoch warnte das Gesundheitsministerium diese Woche davor, dass die zweite Covid-Welle noch lange nicht vorbei sei. In etlichen Bundesstaaten des Landes ist die Reproduktionszahl weiterhin hoch, mit einem ansteigenden Trend.
Sollte es zu einem erneuten Ausufern der zweiten Welle kommen, könnten die Infektionszahlen wieder auf bis zu 150.000 pro Tag steigen. Die dadurch notwendigen Lockdowns würden dann auch wieder die Ölnachfrage des Landes in Mitleidenschaft ziehen. Diese hatte sich gerade erst erholt, bei der Benzinnachfrage war gar eine V-förmige Erholung sichtbar.

Notierungen

ICE Gasoil August handelte zuletzt bei 585,25 Dollar, +0,25 Dollar. ICE Brent handelt bei 71,48 Dollar, +0,19 Dollar. ICE WTI handelt bei 69,51 Dollar.

Zurück

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.