Mehr als 50.000 zufriedene Kunden
Telefonische Bestellung: 040/5247680

Einfach besser Bescheid wissen
Heizöl News

Von Montag-Freitag erfahren Sie hier, welche aktuellen Geschehnisse derzeit Einfluss am Rohölmarkt sowie die Börse nehmen. Dies können beispielsweise politische Entscheidungen sein, aber auch wirtschaftliche Ereignisse oder Naturgewalten können den Preis verändern. Durch die kurzen Meldungen erhalten Sie einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage. Mehr über die Einflussfaktoren erfahren Sie auch in unserer Rubrik Heizölpreise.

 
 

Nord Stream 1 zurück am Netz

von

Die Wartung an der Nord Stream 1 Pipeline ist beendet und es fließt wieder Gas.

Notierungen

ICE Gasoil August handelte zuletzt bei 1059,25. Das sind -12,50 Dollar zum Settlement des Vortages.
ICE Brent handelt aktuell bei 106,08 und damit -0,84 Dollar zum Schluss Mittwoch. ICE WTI handelt bei 98,98 Dollar.

Nord Steam 1 liefert wieder

Nach zehn Tagen Wartungsarbeiten ist die Ostseepipeline Nord Stream 1 wieder am Netz. Wie die Betreiberfirma Nord Stream AG bekannt gab, fließt seit den frühen Morgenstunden auch wieder Gas in Richtung Deutschland. Wie viel scheint aktuell aber noch nicht ganz klar zu sein. Es ist von ungefähr der Liefermenge wie kurz vor der Wartung die Rede.
Vor Beginn der Wartungsarbeiten lag diese Liefermenge bei ca. 67 Mio. Kubikmeter am Tag, was einer Auslastung von knapp 40 Prozent der maximalen Kapazität entspricht. Die Daten können sich jedoch im Laufe des Tages noch verändern.
Zuletzt kamen Befürchtungen auf, Russland könne die Wartungsarbeiten dazu nutzen, die Gasflüsse nach Deutschland dauerhaft einzustellen, um Druck auf die deutsche Politik auszuüben. Ausbleibende Lieferungen könnten starke Auswirkungen sowohl auf die Wirtschaft, mit Blick auf den kommenden Winter aber auch auf Privatkunden haben.

USA planen Preisobergrenze für russisches Öl

Laut Wally Adeyemo, stellvertretender Finanzminister der USA, planen die USA die Einführung einer Preisobergrenze auf russische Öllieferungen. Diese könnten schon im Dezember eingeführt werden und sich dabei an den Plänen der EU orientieren.
In der Europäischen Union gilt ab Dezember dieses Jahres ein Verbot von Versicherungen für russische Öltanker, was praktisch einem Verkehrsverbot im gesamten Euroraum gleichkommt. Die USA wollen nun versuchen neben einem Versicherungsverbot zeitgleich eine Preisobergrenze einzuführen, die dazu beiträgt weltweit die Energiekosten zu reduzieren und dennoch russische Energielieferungen am Markt zuzulassen, so Adeyemo.

 

Zurück

Nachrichtenzeitschrift

Presse-Kontakt

Tel.: 040 524768-0

Wir bieten Ihnen ein großes Angebot zum Thema Heizöl an.

  • Heizölpreis-Charts, Heizölpreisrechner
  • Aktuelle Heizölthemen, Heizölpreisentwicklung
  • Expertenrat und Blogeinträge aus dem Heizölbereich

Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen.

Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.